MVP ist die Abkürzung für „Minimum Viable Product“ und bedeutet übersetzt so viel wie „das kleinstmögliche Produkt“. Doch warum wird ein kleinstmögliches Produkt entwickelt? Auf Grund der perfektionistischen Denkweise heutzutage nicht so leicht nachzuvollziehen.

Ein MVP soll dazu dienen, ein Produkt so schnell wie möglich und nur mit den nötigsten Funktionen zu veröffentlichen. Ziel ist dabei das zeitnahe Feedback der potenziellen Kunden zu bekommen. Mit Hilfe dieser Informationen können die vorhandenen Features weiterentwickelt und neue hinzugefügt werden, bis ein fertiges, auf den Kunden und den Markt angepasstes Produkt vorliegt. Es wächst also anhand der Bedürfnisse der Zielgruppe.

Oftmals wird diese Herangehensweise gerade bei Startups genutzt. Es ist eine Idee vorhanden, doch es ist unsicher, ob das Produkt überhaupt gefragt ist. Daher wird ein MVP entwickelt. Dies erspart zunächst viel Zeit und Arbeit, aber natürlich auch Geld. Die Individualentwicklung von einem perfekten Produkt, das den eigenen Vorstellungen entspricht, kostet Zeit und Geld. Dann kann es passieren, dass dieses Produkt am Ende nicht gefragt ist oder nicht an die Vorstellungen herankommt. So kann die Idee schnell zu einem großen Flop und Verlust führen. Der Grundgedanke der Entwicklung eines kleinstmöglichen Produktes, ist also die Risikominimierung. Ein weiterer Vorteil während der Entwicklung ist außerdem, bestimmte Funktionen zunächst händisch zu testen, bevor viel Arbeit in die Softwareentwicklung investiert wird.

Besonders wichtig bei der Erstellung eines MVPs ist die Konzentration auf die Kernfunktion, die der Lösung eines Problems dienen soll. In der ersten Version ist nur diese wichtige Funktion gefragt. Auch wenn bereits weiterführende Ideen vorliegen und diese am liebsten eingebunden werden sollen, ist der Fokus zunächst auf die Kernfunktion zu legen. Beim Feedback werden anschließend oftmals genau diese Features, die bereits vorab angedacht waren, von den potenziellen Kunden nachgefragt. In der nächsten Version können dann weitere Features eingefügt und bestehende verbessert werden.

Bei 7METER17 bieten wir unseren Kunden den Rundum-Service für ihr MVP. Angefangen bei der Planung von notwendigen Features und dem möglichen Launch, über die Entwicklung (vom Beginn des kleinstmöglichen Produkts bis hin zur Veröffentlichung des fertigen, perfekt an die Bedürfnisse der Kunden angepassten Endproduktes), bis hin zur Technologie, die ein schnelles und qualitativ hochwertiges Endresultat garantiert.